Innstolz sorgte für Melkspaß und Käsegenuß

Sorgten auch für gute Laune: Milly und Willy die Donaugartenschau-Maskottchen mit dem Innstolz Team, von rechts: Tobias Reisinger, Jessica Kaiser, Ramona Waiblinger, Isidor Neumaier. –Foto: red

Deggendorf. Am Freitag und Samstag 04./05. Juli präsentierte der Natternberger Innstolz Frischdienst die eigene Innstolz Käserei (Rotthalmünster) und Bio Molkerei Lembach (OÖ) den tausenden Landesgartenschaubesuchern. Bei exzellentem Sommerwetter genossen entspannte Besucher kostenlose Kostproben von Innstolz Auwiesen Landkäse, Rauchkäse, besser Bio Rahmkäse und besser Bio Fruchtjoghurt und Bio Buttermilch. Die heimischen Besucher, aber auch die vielen Besuchergruppen, die mit Bussen aus Bayern und darüberhinaus angereist waren, zeigten sich sehr interessiert an den regional erzeugten Milch- und Käseprodukten von Innstolz. Wo können wir diese exzellenten, gentechnikfreien und gesunden Käseköstlichkeiten kaufen war die meist gestellte Frage und sie wurden auf die regionalen Händler, Käsetheken, Gastronomie oder den Werksverkauf in Rotthalmünster verwiesen. Einmal mehr reifte die Erkenntnis, dass Verbraucher und Gäste regionale und natürliche Produkte suchen aber leider noch zu wenig angeboten erhalten. Auf der Aktionsbühne hatte Innstolz einen Melkstand aufgebaut und lud zum Wettmelken. Für viele eine Gaudi, für ältere Besucher Erinnerung an harte frühere Zeiten, für Kinder und Jugendliche eine spielerische Heranführung an den „schweißtreibenden“ Beruf der Melker und Landwirte. Die Bestleistung erzielte dabei ein holländischer Besucher mit 870 ml in 60 Sekunden. -red

 

Quelle: Deggendorfer Zeitung vom 16. Juli 2014